ABC-Etüden: Rumpelkammer – mutvoll – zehren

Dies ist eine wahre Geschichte. Für alle, die wie ich, ein riesen Problem mit 8-Beinern haben, – ich werde sie in meiner Geschichte in Anlehnung an „Biene Maja´s“ 8-Beinerin „Thekla“ nennen……

In unserem Haus werden ab heute die Kellerfenster getauscht.

Der meinige sieht aus wie eine Rumpelkammer, da ich eine schwer ausgeprägte Phobie vor Theklas habe.

Deswegen bat ich gestern meine Haushaltshilfe, mit mir in die Rumpelkammer zu gehen, um mit mir gemeinsam den Weg zum Fenster frei zu räumen, damit die Handwerker ihrer Aufgabe nachgehen können, das Fenster auszutauschen.

Mit meiner Haushaltshilfe stürzte ich mich in die Arbeit, räumte Kartons zur Seite und dies und das und kam besagtem Fenster immer näher.

Da sah ich sie, in einem dicht und fein gewebtem Netz saß sie an der unteren Kante des Fensters – eine ordentlich große Thekla.

Ich erstarrte zur Salzsäure, schaute die Thekla wie hypnotisiert an und flüsterte meiner Hilfe zu „ich muss hier weg“ und zeigte mit dem Finger auf die Thekla.

Die Hilfe bewegte sich mit dem Handfeger auf die Thekla zu, worauf diese die Flucht ergriff und ich panisch aufschrie.

Wissend, dass die Türe vom Keller-Abgang offen stand, bewegte ich mich Richtung Kellertreppe zu und stellte fest, dass die Putzfrau, welche genau zu diesem Zeitpunkt das Treppenhaus reinigte, die Keller-Abgangs-Türe zugemacht hatte.

Ich stand also am Fuße der Kellertreppe und bekam eine Panikattacke. Eingesperrt zwischen der verschlossenen Türe und dem Kellerverschlag in dem eine dicke fette Thekla umher rannte.

Mutvoll entschloss ich mich, hyperventilierend und weinend, zur Flucht nach oben, raste die Kellertreppe hoch und riss die Türe auf, womit ich die Putzfrau zu Tode erschreckte und flüchtete mich heulend in meine Wohnung.

Die Hilfe eilte hinterher, nahm mich trotz Corona in den Arm und beruhigte und tröstete mich.

Von dieser Erfahrung, ernst genommen zu werden in meiner Panik und Trost zu erfahren, nicht ausgelacht zu werden oder abgewertet, werde ich sicher noch lange zehren!

12 Kommentare zu „ABC-Etüden: Rumpelkammer – mutvoll – zehren

  1. Auch wenn es für euch keine schönen Umstände waren finde ich 1. Ihr habt viel Mit bewiesen überhaupt in den Keller zu gehen
    2. Mut gehabt nach Hilfe zu fragen und sie angenommen
    und 3. Der Hilfe gebührt ein Orden, das sie trotz Corona alles über Bord wirft und euch umarmt.
    Super geschrieben!👍

    Gefällt 4 Personen

    1. Hihi, wir ham die gerne – sogar die ganz dicken.
      Die ham gaaanz weiche puschelige Füße!
      Der JE hat sich nämlich getraut, eine auf die Hand zu halten 😃
      Aber wir kenn auch ganz viele Leute, die Angst vor die ham, und das wär feste doll gemein, wenn wer deswegen lachen würde!
      Aba die du weißt schon tun uns auch immer leid
      Weil die keiner leiden mag und alle die immer totmachen wollen 😢
      K

      Gefällt 1 Person

  2. Ach du lieber Himmel, was für ein Albtraum. Aber es ist schon wahr: Du hast es geschafft. Es ist keine Schande, Hilfe zu benötigen, auch wenn das furchtbar schwer zu lernen ist, manchmal, und manche Leute wirklich vernagelt sind. Und ja, du kannst davon zehren und darauf stolz sein!
    Liebe Grüße
    Christiane 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.