Jahrestage-Chaos

Gestern war Erzeuger-Geburtstag.

Riesen Chaos im Innen.

Irgendeine kleine sagte schon am Freitag abend laufend, dass sie ja so eine Nervensäge sei das ganze Jahr, dass sie dann am Geburtstag besonders lieb sein muss zum Papa, obwohl sie das nicht will weil es weh tut, das lieb sein. Aber dann ist sie ja wieder böse wenn sie nicht lieb ist, also…….

„Wer denkt sich sowas krankes aus? Sowas musste niemals gemacht werden, wer erzählt zum Geier solche Lügen???“ kam dann prompt von einem anderen Innen.

„Mein heiß geliebter Papa hat Geburtstag und ich hab gar kein Geschenk für ihn. Ich will zu meinem Papa, Paaaaaapaaaaaa!“ schallte es von einer weiteren Jüngeren……

Irgendjemand so unter Anspannung, die Finge und Zehen wurden blutig geknibbelt. Schön wenn derdie Knibbler*in keinen Schmerz spürt, ICH jedoch spüre wie scheiße weh das tut wenn alle Finger offen sind und man was anfassen will 😦

Morgens um 9 Uhr schon Rasen gemäht, jetzt nicht zwingend wegen dem Erzeugertag, sondern weil Regen angesagt war, aber nach einer nicht so tollen Nacht war das gut um halbwegs geerdet zu werden. Gartenarbeit tut so gut, man denkt nichts dabei sondern tut einfach, ist im hier und jetzt…..

Dann kam tatsächlich der angekündigte Regen bis in den Spätnachmittag, bis auf 3 Kartons ist alles inzwischen ausgepackt und die letzten 3 Kartnons sind irgendwie zäh, Lia-Lani beschrieben es bei ihrem Umzug als Mischkisten. Man weiß beim einpacken schon nicht, wo man es zuordnen soll und beim auspacken nicht wirklich, wo es hinkommen soll…..
Also war jetzt die letzten Kartons auszupacken keine Option, zum putzen zu unmotiviert, zum lesen zu matschig im Kopf……einfach kacke. Die Anspannung stieg und stieg…..

Irgendjemand wollte heulen, ein anderer hat es verboten zu weinen…….soooooo ätzend!

Als es dann endlich aufhörte zu Regnen, bewaffnete ich mich mit dem Unkraut-Ausstecher und ab in den Garten, Unkraut jäten! Zweieinhalb Stunden lang, zwischendurch mal eine geraucht, einen kurzen Ratsch mit einem Nachbar gehalten und weiter gejätet. Nach zweieinhalb Stunden brotfertig und jeder Muskel tat weh.

Also das erste heiße Bad genommen in der neuen Wohnung, Arnika Badezusatz um dem Muskelkater vorzubeugen…….

Kaum aus der Wanne raus, ging das Innenchaos wieder los, also eine Bedarfstablette genommen, was zu essen gemacht, fern gesehen, Nachtmedi genommen, mitten in der Nacht lange mit Kimon Gassi gewesen, Netflix Filme geschaut bis morgens um halb sieben. Dann ins Bett und geschlafen bis um 11 Uhr.

Völlig zermatscht aufgestanden, mit Heuldruck, aber irgendjemand hat weinen wieder verboten.

Kleinere haben Angst vor Strafe weil wir nicht beim Papa waren.

Jener Exit-Innen hat immer noch immense Angst vor Folter, weil er den Exit nicht durchgezogen hat.

Angst und Traurigkeit die vorherrschenden Emotionen. Heuldruck und keine Träne läuft, nicht eine einzige……

Was bin ich froh über den Garten. Es tut soooooo gut draussen zu sein, irgendetwas zu werkeln im Garten oder auch einfach nur in der Hängematte zu liegen, oder auf der Terasse zu sitzen…….

Dankbar dass ich im Bett schlafen kann seit ich hier wohne. Mich fragend wie ich all die Wochen und Monate überstehen konnte mit viel zu wenig und viel zu schlechtem Schlaf……
Soooooo erschöpft und müde……

Einfach mal 3 Wochen am Stück nur schlafen…….

Doch nächstes WE steht noch so ein Innenchaos-Jahrestag an, dann ist aber erstmal wieder etwas Luft……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.