So unnötig…….

Kimon bekam gestern den Verband an der Pfote ab. Er wurde ja am „Handrücken“ geschnitten und in der „Ellbeuge“ und kastriert…….
Die Schnitte an der Pfote sollten nun auch Luft abbekommen. Aber natürlich beim Gassi gehen aufpassen dass kein Dreck dran kommt und weiterhin nur kurz Gassi gehen, Pfote wenig belasten….

Ok, soweit so gut. Das war vormittags.

Nachmittags gehe ich mit Kimon los zur kurzen Gassi Runde, wir waren eben an der Wiese angekommen die quasi „Hunde-Facebook“ ist und Kimon war am schnüffeln……
Da kommt aus dem Nichts ein kleiner schwarzer Labrador-Welpe angeschossen.
Ohne Leine, ohne Halsband, ohne Besitzer!!! Geschätzt ca 4 Monate alt…..

Kimon hat sich so erschrocken dass er erstmal einen Satz machte und aufjaulte.
Ich versuchte den Welpen abzublocken damit er nicht an der Naht am Geschlechtsteil rumschnüffelt. Aber der Welpe war sehr ausdauernd und bedrängte uns geschlagene 5 Minuten. Kimon hopste hinter mir herum, vor mir versuchte ich den Welpen abzuhalten, wurde immer panischer aus Sorge um Kimon, schrie den Welpen an dass er gehen solle.

Nach 5 Minuten setzte sich der Welpe endlich hin und schaute mich an. Ich ging mit Kimon weiter. Der Welpe blieb sitzen und ließ uns gehen….

Als wir wieder zu Hause waren schaute ich die Pfote an und sah dass die Naht in der Ellbeuge leicht blutete. Im Innen brach die Panik aus, ich fing an zu heulen……
Glücklicherweise war das nicht lange bevor Frau Semmel kam.
Ich rief bei der Tierärztin an was ich nun tun solle und bekam die Info dass die behandelnde Tierärztin erst in 2 Stunden wieder da sei, ich würde dann einen Rückruf erhalten. Wir gehen ja immer in eine Tierklinik, da gibts halt mehrere Tierärztinnen.

Im Innen das absolute Chaos! Innenkinder in Panik, was wenn die Naht aufgerissen ist und das NIE wieder zuheilt???? Die obligatorischen „Motzer“ schrien herum warum wir uns jetzt so anstellen, wir sollen uns mal zusammen reissen, das würde schon wieder aufhören zu bluten, wenn die Naht gerissen wäre würde es klaffen und das tut es ja nicht, also reißt euch mal am Riemen!!!

Gut dass dann Frau Semmel kam, ich brach wieder in Tränen aus, war völlig fertig.

Irgendwann erhielt ich dann die Info dass wenn es heute, Samstag, noch „suppen“ würde oder die Pfote geschwollen wäre, ich dann vorbei kommen solle.

Heute morgen war die Pfote natürlich geschwollen, das war sie gestern abend schon!
Also heute morgen mit Kimon wieder zur Tierärztin gefahren.
Dieser Satz den er gestern machte und die Hopserei wegen dem Welpen ohne Besitzer, die hat der Ellbeuge gar nicht gut getan! Sieht nicht so schön aus.
Er hat nun wieder einen dicken Verband an der Pfote, soll ganz wenig laufen, der Verband darf nicht rutschen. Wenn er doch rutscht soll ich ihn wegmachen…….

Montag wieder antanzen.
Am Donnerstag sollen alle Fäden gezogen werden. Hoffentlich ist die Ellbeuge bis dahin wirklich zugeheilt!

Innenkinder so in Panik! Die Motzer schreien nach dem „Funktionsmodus“
Dazu kommt der extrem wenige Schlaf den wir haben, oft nur 2 Sunden in der Nacht…….

Ich bin völlig fertig! Mit den Nerven komplett runter!
Diese Scheiße mit dem Welpen war sooooo unnötig!!!!
Ich habe eine Vermutung wem er gehören könnte, bin mir aber nicht sicher.

Weiß nur dass sich der Heilungsverlauf der Ellbeuge nun unnötig verzögert und mindestens 2 Tierarztbesuche von mir bezahlt werden die nicht nötig gewesen wären wenn der Welpe nicht aufgetaucht wäre……

Ich hab momentan die Schnauze so gestrichen voll, dass ich froh wäre wenn mal jemand anderes diesen beschissenen Außenjob übernehmen würde!!!!

Verschlagwortet mit

12 Kommentare zu „So unnötig…….

  1. Oh man, was für eine ätzende Begegnung! Unfassbar, dieser Besitzer des Labrador – gibt schon wirklich schlimme Hundebesitzer.
    Ist doch eh schon so viel los bei euch und nun auch noch das…Ich wünsche euch sehr, dass es bald ruhiger werden kann und dass es Kimons Verletzungen schnell und gut heilen können, der arme Schatz! Kein Wunder, dass das so ein Chaos bei euch auslöst!

    Gefällt 1 Person

  2. Oh man, das tut uns so leid.
    (wir haben ja echt n Hass auf solche Hundebesitzer. Immer dieses „Mein-Hund-tut-nix“).
    Es ist echt egal, aus was für einem Grund der andere keinen Kontakt möchte, aber das sollte man doch bitte respektieren, und nicht seinen Hund dann da rumtollen lassen (und ihn überhaupt von der Leine lassen, wenn er eh nicht hört *grml*).
    Grrrrr…..

    Echt mist… eigentlich sollte man die ausfindig machen und denen die TA-Kosten aufbrummen… die sind ja schuld schließlich…

    Gute gute Besserung für Kimon und vllt ein extra Leckerli ❤
    Und euch weiterhin viel Kraft!

    Gefällt 1 Person

    1. Der Welpe war ausgebüxt, der hatte ja nicht mal ein Halsband um………
      Noch schlimmer als diese „mein Hund will nur spielen“-Besitzer und diejenigen die ihre Hunde von der Leine lassen obwohl er nicht rückrufbar ist und dann nicht mal einschreiten wenn ihr Hund einen angeleinten Hund ganz offensichtlich bedrängt, also noch schlimmer finde ich es wenn ein ca 4 monate alter Welpe schon fett ist! Wieso gibt es so viele völlig überfettete Hunde? Ist es denn so schwer die Menge der normalen Futterration des Tages um die Menge der Leckerlies zu kürzen? Uns ist doch auch klar dass eine Tafel Schoki zusätzlich jeden Tag zum normalen Essen auf Dauer dick macht…….
      Und einem Welpen schon die Knochen und Gelenke zu versauen indem man ihn überfüttert finde ich echt kacke.
      Das ist wie mit Müttern die ihre Kinder nur mit Junkfood und Süßis vollstopfen und die dann mit 10 Jahren schon massives Übergewicht zu den ohnehin viel zu schweren Schulränzen mit sich rumschleppen müssen. Kein Wunder dass die Rücken und Knieprobleme haben die armen……
      Boah ich muss aufhören, ich kann da echt die Wut kriegen……und Wut ist ein verbotenes Gefühl…..

      Liken

      1. Wut ist kein verbotenes Gefühl… Nur die Handlungen, die auf oder aufgrund von Wut manchmal folgen, können verletzend oder strafbar sein… Aber Wut zu fühlen, ist nicht verboten. Nur bisschen aufpassen, welche Handlungsimpulse ihr folgen (wollen)… LG

        Gefällt 1 Person

      2. Uns wurde ALLE Gefühle verboten, schon von allerfrühester Kindheit an und das zeigen von Emotionen wurde schwerst bestraft. Was die Trauer und die Angst anbetrifft konnten wir uns von diesem Verbot bereits etwas lösen und können die Emotionen punktuell, aber meist sehr kontrolliert zulassen.
        Wut ist das Gefühl bei welchem das gelernte „Verbot“ im Innen hochgehalten wird. Wenn wir Wut empfinden sind wir nicht besser als die Täter…….so die Denke von einigen Innens. ICH weiß dass das Blödsinn ist, aber bis wir als System in der Lage sind zuzulassen dass wir auch wütend sein dürfen, das wird wohl noch dauern…….zumal inzwischen auch eine große Angst im Innen vor der Wut besteht……weil sich so viel davon angestaut hat……weil sie sehr wohl vorhanden ist und zwar ganz massiv. Die Furcht beim zulassen der Wut auch nur ansatzweise etwas zu tun oder zu sagen was die Täter getan haben die ist immens……

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.