Emotions

Das mit den Gefühlen ist so eine Sache…….

Sind keine da, alles leer, alles tot,….dann find ich das kacke.

Sind sie da und lassen sich nur schwer regulieren,…..dann find ich das auch kacke.

Derzeit überwiegen bei uns die Gefühle von Trauer, Schmerz, Angst in jedweder Kombination und die Leere.

Diese unfassbare Leere, der Körper eine Hülle ohne Inhalt, selbst dem Kopf scheint das Gehirn entnommen zu sein.

Nichts fühlen, nichts denken.

Wäre ich alleine, hätte keine Familie und keinen Hund und keine Freunde, dann würde ich diese Leere evtl ganz gut finden. Tut wenigstens nicht weh.

Aber Kinder, Enkelkinder, Freunde zu umarmen ohne etwas zu fühlen, das finde ich strange. Spooky. Den Hund zu kraulen ohne etwas zu fühlen ebenfalls.

Wobei der Hund das schneller merkt als Menschen. Emotionslosen Streicheleinheiten entzieht er sich ziemlich schnell.

Tja, aber die Emotionen zu haben, wahrzunehmen, zu spüren, das ist ganz oft einfach auch doof.

Trauer zu spüren aber nicht weinen zu können, dieser Kloß im Hals der sich weder wegräuspern noch wegtrinken oder wegschlucken lässt. Diese Erschöpfung und schwere des Körpers die dann spürbar sind…..

Angst zu haben, nicht genau zu wissen wovor, die Hände und Füße kribbeln, im Magen ist es so komisch flau, der Impuls wegzulaufen, sich zu verstecken ist da und doch ist der Körper wie gelähmt. Verharrt in Starre. Ganz doof!

Und dieser Schmerz! Dieser abartige Schmerz hinter dem Brustbein, der das Herz stolpern lässt, der den Brustkorb eng macht als ob ein Eisenring darum immer enger zugezogen wird. Oder man hat einen Mühlstein auf die Brust geworfen bekommen, die Luft bleibt weg, atmen nur noch flach möglich. Die Luft wird angehalten um den Schmerz nicht spüren zu müssen. Grauenvoll!

Ich wünsche mir so sehr dass ich in der Lage wäre, die Leere wahrzunehmen und sie sein lassen zu können, liebevoll, ohne negative abwertende Gedanken dazu. Einfach gewahr zu sein es ist grad leer in mir. Und das ist ok.

Ich wünsche mir so sehr, dass ich Gefühle einfach da sein lassen kann. Frau Therapeutin sagte mal, Gefühle sind wie ein Gummiball, wenn man den an die Wand wirft weil man ihn nicht haben will kommt er mit großer Wucht zurück! Und ich wünsche mir so sehr, dass ich es einfach sein lassen kann, zu spüren dass ich traurig bin aber gerade nicht weinen kann. Zu spüren dass ich Angst habe aber nicht weiß warum. Diesen abartigen Schmerz zu spüren. Und es ist ok dass diese Gefühle da sind. Und ich versuche zu atmen, gleichmäßig und ruhig, und die Gefühle einfach registriere und da sein lasse.

Das wünsche ich mir so sehr. Und ich bin sehr neugierig wie es dann wäre, wenn ich das könnte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.