Therapie 04: Tatjana und das Jahr 2019

Durch diese vermaledeite email von Ares tauchte Tatjana auf. Mit Flashs, Intrusionen und vor allem Körperschmerzen auf die ich gerne verzichten würde.

Aber Tatjana schaut auch ins hier und jetzt, in 2019.

Sie registriert dass die Autos anders aussehen, dass es Windräder gibt die es früher gar nicht gab. Dass die Kleidung anders aussieht. Dass die Wohnung eine ganz andere ist. Dass es hier einen Hund gibt. Und eine Gitarre. Und sie liebt Spargel. Und sie raucht. Erklärte mich für verrückt dass ich eine Hängematte in der Wohnung habe. Wollte wissen warum wir jetzt in Bayern wohnen.

Frau Therapeutin verwendete die Therapie heute darauf, Tatajana und mich einander näher zu bringen, uns kennen zu lernen, unsere Ängste voreinander abzubauen. Frau Therapeutin erklärte mir wie ich Tatjana helfen kann im hier und jetzt, in 2019 zu bleiben. Wo es dieses Scheusal von Bruder nicht mehr gibt.

Frau Therapeutin hatte auch eine Unterredung mit Ares. Worüber, das erfahre ich beim nächsten mal……..ich wollte das heute auch gar nicht wissen. Ares hat mich rausgedrängt, wollte mich nicht dabei haben. Ok. Nach dem was er da abgeliefert hat lege ich grade auch keinen gesteigerten Wert auf eine Unterredung mit ihm.

Da freunde ich mich lieber mit Tatjana an.

Im übrigen hab ich heute erfahren dass diese extremen Kältezustände die ich in den letzten Wochen immer wieder erlebe, wo ich das Gefühl habe von innen heraus zu erfrieren egal was ich anhabe oder wie warm es in der Wohnung ist, dass diese Kälte ein shutdown-Prozess des Körpers ist.

Ich habe Ideen an die Hand bekommen wie diese Art von shutdown beendet werden könnte. Frau Therapeutin wird es gemeinsam mit mir üben, das finde ich schön.

Und jetzt geh ich in die Badewanne, dann noch kurz mit dem Hund ne Runde um den Block und anschließend in die Hängematte…….darin werde ich heute nächtigen. Ein Radler gönne ich mir auch noch.

Und morgen bin ich zum Kaffeetrinken mit meiner Freundin C aus meinem Helfernetzwerk verabredet., da freu ich mich schon sehr drauf.

Und nächste Woche kommt Seelenfreundin T für ein paar Tage zu Besuch. Auch darauf freu ich mich sehr. Und ein neues Rezept über manuelle Therapie und über Logopädie sowie Ergotherapie hab ich auch wieder bekommen. Sogar eine Haushaltshilfe soll ich nun wieder bekommen.

Endlich wieder ein paar Dinge die zur Stabilisierung beitragen werden. Selbstfürsorge, gutes tun.

Ja ich fühle mich immer noch zerbrochen, fühle immer noch dass der Rahmen meines Mosaikbildes bei diesem Sturz zu Bruch ging. Aber ich habe auch wieder ein klein wenig zutrauen dass sich der Rahmen reparieren lässt und damit dann auch das Mosaikbild.

Es wird Zeit brauchen, viele Tränen, viel Schmerz und viel Verzweiflung, viel Schockzustand…….aber Frau Therapeutin sagt es wird gelingen. Und Wenn Sie das sagt, bin ich gewillt es zu glauben……

Einen entspannten Abend euch allen……..<3

Ein Kommentar zu „Therapie 04: Tatjana und das Jahr 2019

  1. Es wird Zeit brauchen, viele Tränen, viel Schmerz und viel Verzweiflung, viel Schockzustand…….aber Frau Therapeutin sagt es wird gelingen. Und Wenn Sie das sagt, bin ich gewillt es zu glauben……
    es ist gut zu lesen,das der Glaube daran wieder bei euch ist..
    und ich wünsche euch einen schönen tag mit der Freundin

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..