Brief an alle Innenpersonen

Liebe Innens,

ich weiß gar nicht so Recht wie ich beginnen soll. Erstmal will ich euch allen danken dass ihr da seid, jede/r einzelne von euch. Ihr habt so wichtige Funktionen übernommen, seid so stark gewesen und habt viel viel viel Leid ausgehalten. Ihr habt euch abgespalten damit wir als „Gesamtperson“ überleben konnten, jeden einzelnen Tag dieser Hölle überleben konnten. Jede/r von euch hat seine Aufgabe, sei es als Erinnerungsträger oder irgendeine andere Aufgabe. Und das ist gut und wichtig. Und niemand möchte euch „weg machen“. Ob ihr irgendwann fusioniert oder bleibt, das ist auch eure Entscheidung.

Ich finde es gut und wichtig dass ihr euch zeigt, dass ihr Kontakt zulasst in welcher Form auch immer. Manchmal bin ich erschrocken und bei so mancher/m von euch brauche ich erst etwas Zeit um erkennen zu können dass auch ihr eine wichtige Funktion innehabt im System. Auch wenn eure Art für andere im System ein Trigger ist. Ich achte und respektiere jede/n einzelnen von euch.

Aber auch wenn euch das manchmal nicht klar zu sein scheint, wir haben nur diesen einen Körper! Nur diesen Körper der uns allen als Körper dient. Es ist dieser eine Körper der im damals mit euch alles überlebt hat, was ihr überlebt habt. Und es ist dieser eine Körper der heute die Qualen von damals wieder erlebt wenn ihr erinnert. Es ist auch MEIN Körper, die ich im Alltag nach außen hin agiere. Und dieses nach außen hin agieren und funktionieren ist so schwer, wenn der Körper sich im damals befindet. Wenn der Körper nur unter Schmerzen atmen kann, wenn der Körper von oben bis unten ein einziger Schmerz ist der MIR die Luft raubt, der es MIR schwer macht mich zu bewegen, Dinge zu erledigen, für euch zu sorgen indem ich euch Getränke und Nahrung biete, frische Luft und auch mal was schöneres zu sehen als nur die Qualen aus dem damals.

Aber das ist mir heute fast nicht möglich. Ich habe keine Ahnung wie ich heute mit dem Hund raus gehen soll weil ich mich nur im Kriechgang bewegen kann. Jede Faser des Körpers der uns allen gehört und den ich im Alltag bewegen muss schmerzt. Schmerzt so abartig dass ich kaum atmen kann, mir die Tränen in den Augen stehen.

Ich kann nicht mehr. Jetzt gerade, heute, ich kann nicht mehr. Ich weiß nicht wie ich so den Alltag bewältigen soll.

Liebe Innenpersonen, gibt es irgendwie eine Möglichkeit den Körper für ein paar Tage aus dem Erinnern und wiedererleben raus zu lassen? Dass er sich erholen kann? Dass ICH mich erholen kann? Es nutzt uns allen nicht wenn der Körper zusammenbricht, denn wir brauchen ihn, wir ALLE brauchen ihn. Ich bitte euch, habt Nachsicht mit diesem Körper. Ich weiß dass einige von euch denken der Körper wäre nur ihr eigener, die nicht sehen können dass der Körper nicht mehr jung ist sondern schon ein gewisses Alter erreicht hat in welchem er nicht mehr alles so leicht und einfach wegstecken kann. Momentan ist es eine ganz spezielle Innenperson, und ich weiß dass Du weißt dass ich weiß dass Du dem Körper gerade so furchtbar zusetzt. Bitte gönne uns pause! Ich verspreche Dir du wirst deine Zeit erhalten, ich sehe deine Not und ich will Dir helfen, aber das geht nicht von heute auf morgen. Ich brauche etwas Zeit! Und ich kann diese Zeit nicht vernünftig nutzen wenn du den Körper im damals festhältst. Bitte lasse ihn los, nur für ein paar Tage, damit er sich erholen kann, damit auch ICH mich erholen kann und dann eine Lösung finden kann, wie ich dir helfen kann. Denn solange der Körper so dermaßen furchtbar weh tut kann ich nicht denken. Und wenn ich nicht denken kann, kann ich auch keine Lösung finden…….

Liebe Innenpersonen, ich danke euch, jeder/m einzelnen dass ihr hier mit lest, und ich danke euch schon jetzt dass ihr helfen werdet, dass die Helfer unter euch aktiv werden und dass der Körper seine Erholungszeit bekommen wird.

Ich danke euch von Herzen, liebe Grüße, ICH

5 Kommentare zu „Brief an alle Innenpersonen

  1. Liebe Innenpersonen, gibt es irgendwie eine Möglichkeit den Körper für ein paar Tage aus dem Erinnern und wiedererleben raus zu lassen? Dass er sich erholen kann? Dass ICH mich erholen kann?“… Danke für die Worte

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..